Jun 17

Die Preise für das iPhone 3G klingen bis heute noch erstaunlich günstig und das sind sie auch. Klar war jedoch, dass Apple sich dabei natürlich was gedacht hat. Umso weniger überrascht ein Bericht von TechInsights, demnach liegen die Produktionskosten für das neue iPhone grade mal bei 100 US-Dollar! Apple verdient zwar immer noch gut, jedoch bleiben einige Faktoren in den Berechnungen der TechInsights unberücksichtigt.

Die Herstellungspreise haben sich zwar erheblich reduziert, was wohl auf die unter anderem verbesserte Touchscreen-Fertigung und Flash-Speicher zurückzuführen ist, jedoch bleiben Faktoren wie Marketing- und Entwicklungskosten vollkommen unberücksichtigt. Wenn die Berechnungen also stimmen, bleiben nach Branchenverhältnissen, nur kleinere Gewinne für Apple übrig, was aber immer noch erhebliche Gewinne sind, wenn sich die Verkaufszahlen dank des niedrigen Preises verdoppeln oder sogar verdreifachen.



Social Bookmarking
Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Newsvine


geschrieben von \\ tags: , ,

Comments are closed.