Mrz 30

Ein nicht näher genannter Blogger, der wohl Insiderwissen besitzt, will im gerade veröffentlichten Quellcode des iPhone OS 3.0 Hinweise auf kommende iPhone- und iPod touch-Modelle gefunden haben, so berichtet das britische Internetportal Macworld.

Apple vergibt die Identifikationsnummern für seine Modelle normalerweise chronologisch. Das iPhone 3G besitzt dabei die Identifikationsnummer „0x1292“ und der iPod touch 2G die Nummer „0x1293“.

Im neuen Betriebssystem hat der Blogger nun die Identifikationsnummern „0×1299“ für den iPod 3,1 und „0x1297“ für das iPhone 3,1 entdeckt, was nicht weiter verwundert, da das neue Betriebssystem im Sommer veröffentlicht werden soll und damit auch die Modelle aktualisiert werden. Darüber hinaus aber tauchen in der Ramdisk Nummern auf, die auf weitere Modelle schließen lassen: iPhone 2,1 – 0×1294, iProd 0,1 – 0×1295, iPod 2,2 – 0×1296, iFPGA – 0×1298.

Zur spannendsten Entdeckung bei den Identifikationsnummern gehört wohl die Bezeichnung iProd 0,1 – 0x1295. Hier handelt es sich wahrscheinlich nicht um einen Tippfehler, sondern es könnte vieles sein wie etwa ein erweiterter iPod touch oder auch nur ein Platzhalter. Für die Auflösung jedoch wird man leider abwarten müssen.

gepostet von \\ tags: , , , ,

Mrz 27

Am vergangen Dienstagabend hat Apple ausgewählten Gästen eine Vorschau auf das neue iPhone OS 3.0 gewährt, so berichtete das Internetportal Mac Life Online. Ab dem Sommer, soll die neue Version allen iPhone-Nutzern zur Verfügung stehen

Das neue Betriebssystem beinhaltet über 100 neue Funktionen. Dazu zählen zum Beispiel neue Schreib- und Sendefunktionen. Mit dem iPhone OS 3.0 gibt es nun endlich die lang ersehnten Funktionen von Cut, Copy und Paste. Dabei sollen diese Funktionen App-übergreifend sein und es ermöglichen, kopierte Inhalte aus Safari in eine Mail einzufügen. Eine weitere Neuerung ist die MMS-Fähigkeit des iPhones. Die neue Ansicht im Querformat für Mail, SMS und Notizen dürfte ebenfalls eine Erleichterung für den einen oder anderen Nutzer bedeuten. Auch bietet die neue Version endlich die Möglichkeit, Notizen mit dem Mac oder PC abzugleichen.

Für den Bluetooth-Bereich gibt es auch Neuerungen. Das neue Betriebssystem ermöglicht es, endlich Stereo-Signale per Bluetooth auszugeben. Über die „Voice Memo“-Anwendung können nun Notizen direkt über das iPhone aufgenommen werden.

iPod-touch-Besitzer profitieren ebenfalls von einigen Neuerungen. So enthält die neue Version die „Shake to Shuffe“ Funktion, die bekanntlich im iPod nano zu finden ist. Zudem soll es unter anderem eine automatische Log-in Funktion für WLAN Hot Spots geben.

Mit dem neuen Betriebssystem erhalten das iPhone und  der iPod touch nun endlich auch eine erweiterte Suchfunktion, wie man sie bereits vom Mac OS X kennt. Die Spotlight-Suche ermöglicht es, alle auf dem iPhone installierten Anwendungen zuhause vom zu durchsuchen.

Das Programm „Aktien“ wurde ebenfalls verbessert und enthält unter anderem nun zusätzlich aktuelle Unternehmensnachrichten sowie Börseninformationen. Auch hier kommt die neue Querformatsansicht zum Tragen und erleichtert das Ablesen der Daten und Informationen.

Registrierte Entwickler haben ab sofort die Möglichkeit, die Beta-Version der iPhone OS 3.0 Software unter developer.apple.com herunterzuladen. Alle übrigen Nutzer des iPhones werden sich bis zum Sommer gedulden müssen. Ab da soll die iPhone 3.0 Software kostenlos als Download zur Verfügung stehen. Dabei ist zu beachten, dass Inhaber älterer Geräte nicht alle neuen Funktionen aufgrund der Hardware-Einschränkungen nutzen können.

Für iPod touch-Nutzer ist das Software-Update für 9,95 US-Dollar erhältlich, wobei die Preise außerhalb der USA angegeben werden, wenn die Software endgültig bereit steht.

gepostet von \\ tags: , , , , ,

Mrz 16

Am morgigen Dienstag, dem 17.03.2009, soll eine Apple eine Veranstaltung abhalten, bei der den geladenen Vertretern US-amerikanischer Websites und anderen Gästen eine Vorschau auf die kommende Version des iPhone OS 3.0 ermöglicht werden soll, so berichtet das Internetportal Mac Life Online.

Eine Veröffentlichung des neuen Betriebssystems ist an diesem Tag aber eher unwahrscheinlich. Apple verfolgt mit der Vorschau wohl eher den Zweck, die Spannung zu erhöhen und wahrscheinlich den Entwicklern die Möglichkeit zu geben, die neue OS-Version durch neue Funktionen zu optimieren.

gepostet von \\ tags: , , ,

Mrz 15

Update:

neue Location:

Michelbergerhotel
Warschauer Strasse 39/40
first backyard

10243 Berlin

Urban Art ist eine Kunstform, die das Berliner Stadtbild prägt. Sie ist schnell, innovativ, originell und immer aktuell. adidas Orginials greift diese Kunstform ebenso innovativ, schnell und aktuell auf und launcht am 20. März 2009 den weltweit ersten mobilen Kunstführer für das iPhone: den adidas Urban Art Guide.

Der adidas Urban Art Guide ermöglicht den Nutzern Urban Art in der Stadt über das iPhone zu entdeckten. Der Guide umfasst eine Auswahl von Artworks in Berlin und enthält neben bekannten Werken auch solche in Hausfluren, Hinterhöfen oder auch an entlegenen Orten. Zu den Kunstwerken hingeführt wird der Nutzer entweder über die Umgebungssuche, empfohlene Routen oder die Galerieansicht und erhält dazu gleichzeitig Informationen zu Werk und Künstler.

Der Art Guide wird dabei ständig von der Redaktion aktualisiert und auch der User kann an der Aktualisierung mitwirken, indem er über das iPhone der Redaktion neue Werke vorschlagen kann. Darüber hinaus können alle Kunstwerke bewertet, kommentiert und anderen Nutzern empfohlen werden.

adidas Originals bietet den Urban Art Guide ab dem 20. März kostenlos für den iTunes-Store an.

Die Launch-Events von adidas:

Party am 20. März im Dice Club Michelbergerhotel: Hier findet ab 24 Uhr eine Party mit Artwork-Künstlern im Dice Club, Voltairestraße 5, Berlin statt. Dabei werden die Künstler HITOTZUKI ,Kami und Sasu aus Tokio, die Außenfassade des Dice Clubs mit ihren außergewöhnlichen Motiven bemalen. Für Musik sorgen Nomad und Hugo Capablanca, die auch gleichzeitig Leinwände bemalen werden. Luke Bennett sorgt für Live Visuals.

Rallye am 21. März: Ab 14 Uhr findet eine öffentliche Rallye in Berlin statt. Auf dieser Rallye sind 60 Berliner Artworks und 60 Paar adidas Originals sneaker als Geschenk versteckt. Zwei Paar davon sind exklusiv von Nomad designed. Ein weiteres Paar kann auf eBay ab dem 2. April ersteigert werden. Der Erlös der Auktion geht an die StreetUniverCity Berlin.

gepostet von \\ tags: , , , ,

Mrz 10

Wie das Internetportal iLounge berichtet, ist nun ein Prototyp des ersten iPhones in einer Auktion bei eBay aufgetaucht. Laut der Seriennummer, die nach Angaben des Verkäufers einer Fabrik in China zuordnet werden kann, wurde das iPhone etwa sechs Monate vor der Veröffentlichung des ersten iPhones produziert.

Wie der Verkäufer schreibt, kann man mit dem Prototyp telefonieren, den Webbrowser nutzen sowie SMS empfangen. Das Versenden von SMS ist allerdings nicht möglich.

Das Gebot für diesen Prototyp steht derweil bereits bei 1.625,00 USD und wird sicherlich noch bis zum morgigen Autktionsende weiter steigen.

gepostet von \\ tags: , , , ,