Jun 12

Die Chips für die nächste Generation der iPods und iPhones werde man selber entwickeln, das gab Steve Jobs in einem Interview mit der New York Times bekannt. „PA Semi wird die System-On-Chips für iPod und iPhone entwickeln‟

Apple hatte erst vor wenigen Wochen den Chiphersteller „PA Semi“ aufgekauft, allerdings war man damals nur an der „Entwicklerkompetenz“ interessiert und nicht an der Chipproduktion selber interessiert. Direkt nach diesem Kauf gab Apple bekannt, dass man sich auf absehbare Zeit nicht von Intel trennen werden. Das scheint allerdings beim südkoreanischen Konzern Samsung nicht so zu sein, der bislang für die Chips des iPhones verantwortlich war.

Für einen Großteil der Chiparchitektur ist Apple selbst verantwortlich, allerdings nicht für alle, so muss Apple immer wieder auf elementare Komponenten von Drittanbietern zurückgreifen, wie zum Beispiel Samsung. Wenn man mal die wirtschaftliche Seite bedrachtet, dann macht es durchaus Sinn, den Großteil der Produktion in den eigenen Konzern zu holen. Ob aber PA Semi an Samsung ran kommt ist eine andere Frage, schließlich werden Chips nicht in wenigen Monaten, sondern teilweise in mehreren Jahren entwickelt bis sie marktreif sind.



Social Bookmarking
Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Newsvine


geschrieben von \\ tags: , , ,

Comments are closed.