Okt 06

Apple Gründer Steve Jobs ist gestorben

Allgemein Kommentare deaktiviert für Apple Gründer Steve Jobs ist gestorben

Steve Jobs, der visionäre Gründer und bis zum 24.8.2011 Vorstandvorsitzende von Apple Computers weilt seit heute nicht mehr unter uns. Dieser verlust hinterlässt nun eine Lücke die nur schwer wieder zu füllen ist. Steve Jobs hat mit seinen iDeen Apple seit 1999 auf Erfolgskurs gebracht und MP3 Player, Notebooks, Mobiltelefone und Tablets zu Lifestyle Produkten erhoben. Mit dem iPod begann für Apple der zweite Frühling und dieser hat das Unternehmen heute zu dem zeitweise wertvollsten Unternehmen gemacht. Unter der Führung Steve Jobs, auch bekannt als iGod, entstanden die Produkte iPod, iPod Touch, iPhone, iPhone 3, iPhone 3GS, iPhone 4, das neue iPhone 4S, Macbook Air und das iPad 1 und iPad 2. Mit dem tode Steve Jobs geht eine Äre zu ende und ich bin gespannt ob Apple nun nur noch seine Produktpalette pflegt, oder ob doch noch ein wieder ein innovatives Apple Produkt auf den Markt gebracht wird. Das wird nun die Zukunft zeigen.

gepostet von \\ tags: , , , , ,

Jun 12

Nächste iPhone-Generation mit Apple-Chips?

iPhone Kommentare deaktiviert für Nächste iPhone-Generation mit Apple-Chips?

Die Chips für die nächste Generation der iPods und iPhones werde man selber entwickeln, das gab Steve Jobs in einem Interview mit der New York Times bekannt. „PA Semi wird die System-On-Chips für iPod und iPhone entwickeln‟

Apple hatte erst vor wenigen Wochen den Chiphersteller „PA Semi“ aufgekauft, allerdings war man damals nur an der „Entwicklerkompetenz“ interessiert und nicht an der Chipproduktion selber interessiert. Direkt nach diesem Kauf gab Apple bekannt, dass man sich auf absehbare Zeit nicht von Intel trennen werden. Das scheint allerdings beim südkoreanischen Konzern Samsung nicht so zu sein, der bislang für die Chips des iPhones verantwortlich war.

Für einen Großteil der Chiparchitektur ist Apple selbst verantwortlich, allerdings nicht für alle, so muss Apple immer wieder auf elementare Komponenten von Drittanbietern zurückgreifen, wie zum Beispiel Samsung. Wenn man mal die wirtschaftliche Seite bedrachtet, dann macht es durchaus Sinn, den Großteil der Produktion in den eigenen Konzern zu holen. Ob aber PA Semi an Samsung ran kommt ist eine andere Frage, schließlich werden Chips nicht in wenigen Monaten, sondern teilweise in mehreren Jahren entwickelt bis sie marktreif sind.

gepostet von \\ tags: , , ,

Jun 09

Das iPhone 3GIn der Vergangenheit wurde viel diskutiert, geredet, spekuliert und gehofft – doch jetzt ist es endlich wahr geworden! Steve Jobs lüftete heute das Geheimnis mit den Worten „Apple hat seit der ersten iPhone-Generation viel gelernt“ um das neue iPhone 3G. Wie bereits erwartet oder feststand unterstützt die zweite Generation des iPhones das 3G-Netzwerk (UMTS), außerdem werden Fremdherstelleranwendungen und Business-Programme ermöglicht. Wobei das beste noch garnicht erwähnt wurde: Das ersehnte GPS-Modul findet auch seinen Platz im iPhone!

Die Optik
Das neue iPhone 3G ähnelt äußerlich seinem Vorgänger sehr, allerdings nur auf den ersten Blick. Blickt man länger auf das neue iPhone, dann kann man unter anderem ein dünneres Gehäuse wahrnehmen, welches nun erstmal nicht nur in schwar verfügbar ist. Viele, darunter auch ich, dürfen sich wohl über eine weiße 16 GB-Version des iPhones freuen. Zudem finden sich seitlich am neuen Gehäuse solide Metallknöpfe sowie an der Oberseite ein flacher Kopfhöreranschluss.

UMTS-Fähigkeit
Im Vorfeld war bereits klar, dass das neue iPhone 3G die UMTS-Fähigkeit mitbringt. Es wahr viel mehr ein logisches Denken, denn zum einen erfordert unter anderem der Betrieb im japanischen Netz eine Netzwerkkompatibilität, zum anderen ist nur unter UMTS gleichzeitiges Surfen und Telefonieren möglich. Letzteres ist vor allem für die vollständige Integration des MobileMe-Services unerlässlich.

Geschwindigkeit
Das iPhone 3G sprintet seiner Konkurrenz nun förmlich weg, denn es ist verglichen mit dem Nokia N95 und Treo 750 ganze 36 Prozent schneller. Steve Jobs präsentierte freudig, dass mit der Umstellung auf UMTS ein erstaunlicher, deutlicher Geschwindigkeitssprung gelungen ist. „Gegenüber 59 Sekunden über EDGE dauert der Aufbau einer Internetseite via UMTS nur noch 21 Sekunden“, stellt er strahlend fest.

Leistung
Natürlich sollte das iPhone 3G nicht nur „schöner“ und flotter werden, sondern auch noch leistungsstärker werden. Die Akkulaufzeit wurde so unteranderem auf 300 Stunden aufgestockt und hängt damit seine Konkurrenz ab. Der Weg zur Steckdose sollte so nun nicht mehr allzu oft stattfinden. Dabei bietet das iPhone eine Sprechzeit von 5 Stunden im UMTS-Netzwerk (10 Stunden mit abgeschaltetem UMTS), 7 Stunden Videowiedergabe, 24 Stunden Audiogenuss, sowie 5-6 Stunden Browsernutzung.

GPS
Erstmals ist nun auch endlich das Orten, Navigieren und mehr möglich, denn das nun integrierte GPS-Modul lässt sich vielseitig verwenden. Die Hauptfunktion ist wohl weitreichend bekannt, denn neben der Nutzung als Navigationssystem ist auch das Routenplanen und Positionstracking möglich. „Endlich: Orten, Navigieren und mehr – mit der Integration eines GPS-Moduls lässt sich das iPhone 3G vielseitig verwenden: Neben der Benutzung als Navigationssystem ist auch Routenplanung und Positionstracking möglich. Natürlich sind zahlreiche weitere Anwendungen möglich, darunter beispielsweise die aktuellen Verkehrsinformationen.

iPhone 2.0 Software
Darüber werde ich in den kommenden News berichten!

Verfügbarkeit
Interessiert müssen sich wohl noch bis zum 11. Juli gedulden, denn erst da wird es verfügbar sein. Ab diesem Datum wird das iPhone 3G in 22 Ländern verfügbar sein, darunter unsere europäischen Nachbarländer Holland, Belgien, Dänemark, Italien, Spanien, Portugal, Schweiz und Schweden. Das iPhone 3G soll nach und nach in insgesamt 70 Ländern angeboten werden.

Die KostenDer Preis
Jetzt haltet euch fest, denn in den USA wird das 8 GB-Modell für günstige 199 US-Dollar und das 16 GB-Modell für 299 US-Dollar erhältlich sein. Wieviel das iPhone 3G allerdings in Deutschland kosten wir, ist bislang noch nicht bekannt. Man kann denke ich aber von 199 und 299 Euro inklusive Mehrweitssteuer rechnen, was ehrlich gesagt auch noch mehr als erträglich ist.

gepostet von \\ tags: , , , , , , ,

Jun 08

Neue Bilder vom iPhone 3G!

Gerüchteküche Kommentare deaktiviert für Neue Bilder vom iPhone 3G!

Neue Bilder vom iPhone 3G!

Lange dauert’s wohl nicht mehr, bis das neue iPhone 3G offiziell von Steve Jobs vorgestellt wird. Die Gerüchteküche prodelt jetzt wohl nochmal zum letzten Mal. Denn jetzt sind die wohl letzten, vermeintlichen Bilder vom iPhone 3G aufgetaucht.

CrunchGear wurden diese Bilder von einem „geheimnisvollen“ Informanten zugesandt. Die Website ist bereits bekannt für solche Bilder, denn auch schon beim iPod gab’s solche Bilder, deren Veröffentlichung Apple dann untersagte. Jetzt sind es Bilder vom iPhone 3G, die aus einem Apple- oder AT&T-Werbeflyer stammen sollen.

Meiner Meinung nach sind diese Bilder sehr fraglich. Auf den Bildern ist teilweise klar Adobe Photoshop erkennbar, was zwar in erster Linie nicht auf eine Montage schließen lässt. Glaubt man dieser doch recht „guten“ Montage, so wird das iPhone 3G dünner, bruner und kann Video-Chat per integrierter Kamera und iChat AV. Nunja, ich bin weiterhin der festen Überzeugung, dass es sich hier um gute Photomanipulation handelt, also schöner Versuch, die Wahrheit gibts aber trotzdem erst morgen!

gepostet von \\ tags: , , , ,