Mrz 30

Ein nicht näher genannter Blogger, der wohl Insiderwissen besitzt, will im gerade veröffentlichten Quellcode des iPhone OS 3.0 Hinweise auf kommende iPhone- und iPod touch-Modelle gefunden haben, so berichtet das britische Internetportal Macworld.

Apple vergibt die Identifikationsnummern für seine Modelle normalerweise chronologisch. Das iPhone 3G besitzt dabei die Identifikationsnummer „0x1292“ und der iPod touch 2G die Nummer „0x1293“.

Im neuen Betriebssystem hat der Blogger nun die Identifikationsnummern „0×1299“ für den iPod 3,1 und „0x1297“ für das iPhone 3,1 entdeckt, was nicht weiter verwundert, da das neue Betriebssystem im Sommer veröffentlicht werden soll und damit auch die Modelle aktualisiert werden. Darüber hinaus aber tauchen in der Ramdisk Nummern auf, die auf weitere Modelle schließen lassen: iPhone 2,1 – 0×1294, iProd 0,1 – 0×1295, iPod 2,2 – 0×1296, iFPGA – 0×1298.

Zur spannendsten Entdeckung bei den Identifikationsnummern gehört wohl die Bezeichnung iProd 0,1 – 0x1295. Hier handelt es sich wahrscheinlich nicht um einen Tippfehler, sondern es könnte vieles sein wie etwa ein erweiterter iPod touch oder auch nur ein Platzhalter. Für die Auflösung jedoch wird man leider abwarten müssen.

gepostet von \\ tags: , , , ,

Feb 10

Nach Berichten des Internetportals Seeking Alpha gibt es Spekulationen über drei neue iPhones im Laufe des Jahres 2009. Grund für diese Annahmen sind die Äußerungen des Analysten Peter Misek von Canaccord Adams, wonach es drei verschiedene Varianten ab Mitte des Jahres 2009 geben soll.

Die erste Möglichkeit wäre ein iPhone mit 32 GB in unterschiedlichen Farben. Das zweite Modell könnte eine billigere iPhone-Version für die Märkte in China und Indien sein. Drittens könnte es ein kleineres iPhone geben, das ungefähr um ein Drittel kleiner als das iPhone 3G sein soll und um 40 Prozent billiger wäre.

Durch diese Maßnahmen erhofft man sich bei Apple den sinkenden Wachstums- und Verkaufszahlen entgegenzuwirken.

gepostet von \\ tags: , , ,