Aug 04

Das iPhone und das iPhone 3G konnte sich bisher mehr als vorzüglich auf dem Smartphonemarkt platzieren. Die Euphorie um das neue iPhone 3G scheint kein Ende zu nehmen. Was allerdings außer Acht gelassen wird, sind die anderen Produkte aus der „mobilen“ Welt, sprich Apples iPod. Jetzt sind enue Gerüchte aufgekommen, die von einem „iPhone Nano“ sprechen, als Nachfolger für den iPod. Mit den diesem neuen Produkt möchte Apple seine Verkauszahlen steigern und weitere Kunden finden. Nach der DailyMail möchte man damit ein kleineres und billigeres iPhone Nano zum beliebten Weihnachtsmarkt anbieten. Außerdem soll es nur bis zu 150 britische Pfund kosten und über O2 in Großbritannien vertrieben werden. So zumindest ein „Industrie“-Insider.

Eines der Probleme, die solch eine abgespeckte Version mit sich bringt, ist beispielsweise die Größenveränderung des Displays. Dadurch, dass dieses kleiner werden soll, muss sich entweder die Auflösung verändern, oder die gleiche auf kleinerem Raum „Platz“ haben. Dieses Problem hat allerdings zur Folge, dass sämtliche iPhone-Entwickler umdenken müssen, schließlich sprach man von einer „festen“ Auflösung! Ein weiterer neuer Aspekt könnte die Farbvariante sein. So könnte das iPhone Nano das neue „Product RED“ werden.

Dieses Gerücht scheint jedoch mit reichlich Beigeschmack aufgekommen sein. Schließlich würde dadurch die Zahl der iPod touch Verkäufe rasant zurückgehen oder Preise dafür müssten gesenkt werden. Außerdem würde immer noch das Problem mit der Auflösung bleiben. Betrachtet man die letzten Wochen, so wird eine positive Kritik nach der anderen rausgegeben. Darunter beispielsweise, dass das iPhone leistungsstärker wie Nintendo DS und PSP ist. Lassen wir uns mal überraschen.

gepostet von \\ tags: , , , , , ,