Jun 05

Nachdem nun sicher ist, dass das iPhone 3G, das nächste Woche zur WWDC vorgestellt wird, die UMTS-Fähigkeit mitbringt, bereiten sich bereits viele Apple-Kunden und Partner auf den Start des neuen iPhones vor.

So laufen die Arbeiten von Apples Exklusiv-Provider in den USA, AT&T, auf Hochtouren. Konkret gemeint ist damit, dass der Konzern bis Ende Juni die Geschwindigeit seines UMTS-Netzes deutlich anheben möchte. 50% hört sich ja gigantisch an, ist es auch! US-Kunden sollen so nämlich schon bald die Vorzüge von HSDPA/HSUPA und deren Up- und Downloadgeschwindigkeiten von 1,2 bzw. 1,7 Megabit/s zu gute kommen. Im Bereich der Uploadgeschwindigkeit entspricht dies bei AT&T einer Steigerung von 50 Prozent und beim Download sind’s „immerhin“ 20 Prozent mehr Tempo.



Social Bookmarking
Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Newsvine


geschrieben von \\ tags: , , ,

Comments are closed.