Feb 06

iPhones und iPads wieder verfügbar – Apple Gerichtsurteil aufgehoben

iPhone Kommentare deaktiviert für iPhones und iPads wieder verfügbar – Apple Gerichtsurteil aufgehoben

Nachdem ich am Freitag berichtet habe das Motorola gegen Apple ein Urteil erwirkt hatte, hat Apple als Folge dessen viele der iPads und iPhones mit 3G (UMTS) aus dem deutschen Apple Online Store entfernt.

Nun hat das Oberlandesgericht in Karlsruhe das Urteil revidiert und nun darf Apple wieder alle iPads und iPhones auf dem deutschen Markt anbieten.

Ich bin gespannt wie es in punkto Patentstreitigkeiten weiter geht.

gepostet von \\ tags: , , , , , ,

Jun 09

Das iPhone 3GS kommt

iPhone Kommentare deaktiviert für Das iPhone 3GS kommt

Das iPhone 3GS ist die weiterentwicklung des am 29. Juni 2007 in den USA auf den Markt gekommenen iPhones. Nicht nur die Akkuleistung hat sich seither stark verbessert, auch die Nutzung des Internetz wurde durch HSDPA mit 7,2 Mbit/s extrem verbessert. Die 7,2 Mbit/s sind mit einer 6.000er DSL-Leitung vergleichbar. Das „S“ in der Namensbezeichnung des neuen iPhones bedeutet übrigends „Speed“.

Die ehemalige 2 Megapixelcamera des iPhone wird nunmehr durch eine 3 Megapixelcamera ersetzt, wodurch noch bessere Fotos geschossen und qualitativ hochwertigere Videos gedreht werden können. Die Videos können in der neuesten Version des Smartphones direkt im Handy geschnitten und bearbeitet werden um sie anschließend auf dem 16GB oder 32GB großen Flashspeicher zu speichern, oder an Freunde und Bekannte weiterzuschicken.

Das neue iPhone 3GS wird vorraussichtlich am 19. Juni 2009 erstmalig verkauft und mit Sicherheit warten schon viele gespannt auf die neue Generation des iPhone.

gepostet von \\ tags: , , , ,

Sep 02

Apple macht erstmals stärker Werbung für das iPhone-OS-2.0.2-Update

iPhone Kommentare deaktiviert für Apple macht erstmals stärker Werbung für das iPhone-OS-2.0.2-Update

Das aktuellste Software-Update für iPhone-Nutzer steht seit ein paar Tagen zur Verfügung. Version 2.0.2 behebt einige kleinere Fehler und wird zum ersten Mal kräftiger von Apple beworben als zuvor. So erhalten zum Beispiel einige Kunden in den USA SMS-Nachrichten,  in denen die Aktualisierung empfohlen wird. Es wurde sogar extra für die Software-Updates eine neue Webseite eingerichtet, die die Installations-Schritte erläutert, sofern einem diese nicht bekannt sind.

Jedoch verschweigen sowohl die SMS-Nachrichten, als auch die Seite die genauen Neuerungen. Eine Apple-Sprecherin hatte vor ein paar Tagen mitgeteilt, dass das Update die Verbindungen mit den UMTS-Netzen verbessere. Eine endgültige Lösung für die Verbindungsabbrüche, die vornehmlich in den USA beschrieben wurden, soll jedoch erst „Steve Jobs‘-September“-Update mit sich bringen.

gepostet von \\ tags: , , , ,

Jul 25

Vodafone bietet UMTS-Datenpaket fürs iPhone an!

iPhone Kommentare deaktiviert für Vodafone bietet UMTS-Datenpaket fürs iPhone an!

In der Vergangenheit versuchte Vodafone vergeblich sich gegen Apple und T-Mobile durchzusetzen – leider vergebens. Bis heute ist und bleibt T-Mobile Exklusivpartner. Vodafone scheint jedoch solangsam Gegenschläge zu planen. Ab sofort bietet Vodafone nämlich einen Datentarif für freigeschaltete iPhones an, die nicht bei T-Mobile unter Vertrag stehen.

So bietet Vodafone für einen bestehenden Mobilfunkvertrag die „InternetFlat Plus„-Tarifoption zum dazu buchen an. Für 9,95 Euro im Monat, kann man so bis zu 500 MB des UMTS-Datenpakets verbrauchen. Allerdings gilt auch hier, wird das Limit überschritten, wird das Tempo auf GPRS-Geschwindigkeit (64 Kbit/s) gedrosselt. Wer sich bis zum 29. August für diese Tarif-Option entscheidet, bekommt sogar ein Datenvolumen von 10GB. Der Kunde ist bei der Buchung jedoch an eine 24-monatige Laufzeit gebunden.

Vodafones InternetFlat Plus beinhaltet darüber hinaus noch Möglichkeiten für Internet-Telefonie oder Instant Messaging. Letzteres soll bei T-Mobile frühestens im Herbst über UMTS möglich sein.

via maclife.de

gepostet von \\ tags: , , , , ,

Jul 19

T-Mobile drosselt 3G-Geschwindigkeit!

iPhone Kommentare deaktiviert für T-Mobile drosselt 3G-Geschwindigkeit!

T-Mobile drosselt wie angekündigt die Geschwindigkeit des 3G-Netztes, sobald der genutzte Traffic mit einem Complete-Vertrag das Inklusivvolumen überschreitet. Bisher war die Drosselung zwar angekündigt und auch nur eine Fußnote, die im Kleingedruckten ersichtlich war, jetzt macht T-Mobile jedoch ernst.

Wer also das Datenvolumen von 300 Megabyte, einem oder fünf Gigabyte überschreitet, wird auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Der Geschwindigkeiten (64Kbps Download und 16Kbps Upload) sind zwar auf dem iPhone noch einigermaßen erträglich, wer jedoch sein Datenvolumen in Verbindung mit einem Notebook verwendet, wird den Unterschied deutlich spüren.

Der beworbende Begriff der „Flatrate“ verliert da meiner Meinung nach seine Bedeutung. Schließlich sind 300 Megabyte oder ein Gigabyte schnell aufgebraucht, was da noch von einer „Flatrate“ übrig bleibt ist eine andere Frage. T-Mobile bietet außerdem nicht mal die Möglichkeit, das verbrauchte Volumen zu überprüfen.

gepostet von \\ tags: , , , , , ,

Jul 16

Mit Erscheinen des App Stores und der daraus resultierenden Anwendungen, wird der Akku des iPhone 3G schneller leer. Dazu tragen natürlich auch neue Funktionen, so wie UMTS, bei. Apple hat zu diesem Thema deswegen eine eigene Seite mit Tipps für die Steigerung der Akkulaufzeit veröffentlicht.

Einige Energiesparmaßnahmen sollten jedem einen Begriff sein, so beispielsweise das Verringern der Bildschirmhelligkeit oder das deaktivieren von Bluetooth und WLAN. Apple gibt jedoch noch weitere Tipps, die so noch nicht jedem einem Begriff waren:

  • UMTS lässt sich auf Wunsch abstellen. Daten werden dann über das wesentlich genügsamere EDGE-Netz empfangen und versendet.
  • Anwendungen, die auf die Kartenfunktion „Standort finden“ zurückgreifen.
  • Equalizer abstellen. Wer bei der Musikwiedergabe auf den Equalizer verzichten kann, der sollte das tun. Denn das spart viel Energie.
  • Weitere Möglichkeiten wären beispielsweise das Ausschalten der Vibrationen in Spielen, das Einstellen von längeren Intervallen beim Email-Abruf, Kaufen von Songs, Spielen und Apps – warum auf dem iPhone, wenn es auf dem Mac doch auch geht?
Quelle: maclife.de

gepostet von \\ tags: , , , , , ,

Jun 30

Apple hat es mit dem iPhone auf dem Smartphonemarkt schon ziemlich weit gebracht. An dem Konkurrenten Blackberry tat sich Apple aber bisher schwer. Doch jetzt scheint Apples Plan aufzugehen, denn unter dem Motto „schneller, günstiger und besser“ möchte Apple auch mit dem iPhone 3G endlich das Interesse der Business-Anwender und Unternehmen gewinnen. Dieses Mal stehen die Chancen durchaus gut, nicht nur das mit dem iPhone SDK nahezu jede Anwendung programmiert werden kann und damit auch viele Bürotauglicheprogramme, sondern auch dass nun auch UMTS unterstützt wird – worauf wohl so mancher Geschäftsmann nicht verzichten möchte!

Am 11. Juli wird es soweit sein, erst dann wird sich zeigen, ob Apple der Sprung in die „Businesswelt“ gelingt. Es zeigte jetzt sogar auch schon ein großes Unternehmen vor Veröffentlichung Interesse an Apples iPhone 3G, die Deutsche Bank. Wie die Welt Online berichtet, ist das iPhone 3G anscheined nicht nur für die Deutsche Bank interessant, so haben auch bekannte – nicht näher benannte – Unternehmen Interesse gezeigt. T-Mobile zeigt sich erfreut über „mehrere Tausend Vorbestellungen von Firmenkunden“.

Es bleibt also offen, ob das iPhone 3G als Business-Gerät am Blackberry vorbei geht. Für viele Firmenkunden wird jedoch die Sicherheit und die Praxistauglichkeit für einen langfristigen Überlauf zu Apple entscheidend sein.

via maclife.de

gepostet von \\ tags: , , , , ,

Jun 16

T-Mobile gibt iPhone 3G-Tarife in Deutschland bekannt!

iPhone Kommentare deaktiviert für T-Mobile gibt iPhone 3G-Tarife in Deutschland bekannt!

Am Wochenende spekulierte man noch über die T-Mobile iPhone 3G Tarife. Jetzt haben diese Spekulationen und Gerüchte jedoch ein Ende, denn T-Mobile gab jetzt in einer offiziellen Pressemitteilung die Tarife für das neue iPhone 3G bekannt.

Das Gerücht, dass das iPhone 3G für einen 1 Euro zu haben ist, hat sich dabei sogar bestätigt. Im „Complete L“ und „Complete XL“ bekommt man das iPhone 8-GB-Modell tatsächlich für einen Euro und das 16-GB-Modell für günstige 39,95 bzw. 19,95 Euro. Der Monatspreis schwankt zwichen 29 Euro (S-Tarif) und 89 Euro (XL-Tarif). Die „neuen“ Tarife sind gültig ab dem 11. Juli 2008 für einen Zweijahresvertrag.

iPhone 3G Tarife in Deutschland

Viel hat sich gegenüber den alten Tarifen nicht geändert. Geändert hat sich gegenüber den vorherigen Tarifen nur wenig. Im wesentlichen hat sich nur die Subventionierung des iPhones und der Gerätepreis verändert. Zudem wurde der beliebteste iPhone-Tarif „Complete M“, der für 59,95 in der 8 GB-Variante erhältlich ist, mit einer UMTS-Datenflatrate ausgestattet, die ab 300 MB statt bisher 200 MB in der Geschwindigkeit auf max. 64 Kbit/s (Download) und 16 Kbit/s (Upload) gedrosselt wird.

Neu ist auch, dass für Für MultiSIM-Nutzer die Datenflatrate ab sofort auch in anderen Endgeräten anwendbar ist. Mit anderen Worten: Die SIM-Karte mit ihrer Datenflatrate kann auch im HSDPA-Modem genutzt werden. Das hört sich doch gut an!

Bestandskunden, die bereits ein iPhone mit einem Complete-Vertrag beistzen, können sogar noch vor Ablauf der Vertragslaufzeit ein iPhone 3G erhalten. „Die Einzelheiten und Konditionen für den Upgrade-Prozess wird T-Mobile rechtzeitig vor dem Verkaufsstart kommunizieren.“ schreibt T-Mobile.

gepostet von \\ tags: , , , , ,

Jun 10

Das iPhone bald in 70 Ländern!

iPhone Kommentare deaktiviert für Das iPhone bald in 70 Ländern!

iPhone 3G in 70 Laendern

Bisher waren nur in einige, ausgesuchte Länder in den Genuss des ersten iPhone’s gekommen und das soll sich jetzt mit dem iPhone 3G ändern:

Am 11. Juli geht das iPhone in 25 Ländern an den Start, in den darauf folgenden Monaten will Apple das iPhone auf weitere 45 erweitern. Das ganze steht übersichtlich auf der Apple-Webseite. Dank UMTS/HSDPA und GSM funktioniert das iPhone 3G nun praktisch in allen Ländern. Eine der wohl größten Staaten, nämlich Japan, bietet nun auch das iPhone 3G an, einer Eroberung dieses Marktes steht somit nichts mehr im Wege.

gepostet von \\ tags: , , , , ,

Jun 09

Das iPhone 3GIn der Vergangenheit wurde viel diskutiert, geredet, spekuliert und gehofft – doch jetzt ist es endlich wahr geworden! Steve Jobs lüftete heute das Geheimnis mit den Worten „Apple hat seit der ersten iPhone-Generation viel gelernt“ um das neue iPhone 3G. Wie bereits erwartet oder feststand unterstützt die zweite Generation des iPhones das 3G-Netzwerk (UMTS), außerdem werden Fremdherstelleranwendungen und Business-Programme ermöglicht. Wobei das beste noch garnicht erwähnt wurde: Das ersehnte GPS-Modul findet auch seinen Platz im iPhone!

Die Optik
Das neue iPhone 3G ähnelt äußerlich seinem Vorgänger sehr, allerdings nur auf den ersten Blick. Blickt man länger auf das neue iPhone, dann kann man unter anderem ein dünneres Gehäuse wahrnehmen, welches nun erstmal nicht nur in schwar verfügbar ist. Viele, darunter auch ich, dürfen sich wohl über eine weiße 16 GB-Version des iPhones freuen. Zudem finden sich seitlich am neuen Gehäuse solide Metallknöpfe sowie an der Oberseite ein flacher Kopfhöreranschluss.

UMTS-Fähigkeit
Im Vorfeld war bereits klar, dass das neue iPhone 3G die UMTS-Fähigkeit mitbringt. Es wahr viel mehr ein logisches Denken, denn zum einen erfordert unter anderem der Betrieb im japanischen Netz eine Netzwerkkompatibilität, zum anderen ist nur unter UMTS gleichzeitiges Surfen und Telefonieren möglich. Letzteres ist vor allem für die vollständige Integration des MobileMe-Services unerlässlich.

Geschwindigkeit
Das iPhone 3G sprintet seiner Konkurrenz nun förmlich weg, denn es ist verglichen mit dem Nokia N95 und Treo 750 ganze 36 Prozent schneller. Steve Jobs präsentierte freudig, dass mit der Umstellung auf UMTS ein erstaunlicher, deutlicher Geschwindigkeitssprung gelungen ist. „Gegenüber 59 Sekunden über EDGE dauert der Aufbau einer Internetseite via UMTS nur noch 21 Sekunden“, stellt er strahlend fest.

Leistung
Natürlich sollte das iPhone 3G nicht nur „schöner“ und flotter werden, sondern auch noch leistungsstärker werden. Die Akkulaufzeit wurde so unteranderem auf 300 Stunden aufgestockt und hängt damit seine Konkurrenz ab. Der Weg zur Steckdose sollte so nun nicht mehr allzu oft stattfinden. Dabei bietet das iPhone eine Sprechzeit von 5 Stunden im UMTS-Netzwerk (10 Stunden mit abgeschaltetem UMTS), 7 Stunden Videowiedergabe, 24 Stunden Audiogenuss, sowie 5-6 Stunden Browsernutzung.

GPS
Erstmals ist nun auch endlich das Orten, Navigieren und mehr möglich, denn das nun integrierte GPS-Modul lässt sich vielseitig verwenden. Die Hauptfunktion ist wohl weitreichend bekannt, denn neben der Nutzung als Navigationssystem ist auch das Routenplanen und Positionstracking möglich. „Endlich: Orten, Navigieren und mehr – mit der Integration eines GPS-Moduls lässt sich das iPhone 3G vielseitig verwenden: Neben der Benutzung als Navigationssystem ist auch Routenplanung und Positionstracking möglich. Natürlich sind zahlreiche weitere Anwendungen möglich, darunter beispielsweise die aktuellen Verkehrsinformationen.

iPhone 2.0 Software
Darüber werde ich in den kommenden News berichten!

Verfügbarkeit
Interessiert müssen sich wohl noch bis zum 11. Juli gedulden, denn erst da wird es verfügbar sein. Ab diesem Datum wird das iPhone 3G in 22 Ländern verfügbar sein, darunter unsere europäischen Nachbarländer Holland, Belgien, Dänemark, Italien, Spanien, Portugal, Schweiz und Schweden. Das iPhone 3G soll nach und nach in insgesamt 70 Ländern angeboten werden.

Die KostenDer Preis
Jetzt haltet euch fest, denn in den USA wird das 8 GB-Modell für günstige 199 US-Dollar und das 16 GB-Modell für 299 US-Dollar erhältlich sein. Wieviel das iPhone 3G allerdings in Deutschland kosten wir, ist bislang noch nicht bekannt. Man kann denke ich aber von 199 und 299 Euro inklusive Mehrweitssteuer rechnen, was ehrlich gesagt auch noch mehr als erträglich ist.

gepostet von \\ tags: , , , , , , ,