Jun 20

Letzte Woche prieß man noch damit, dass ZiPhone mit dem neuen iPhone OS 2.0 funktioniert. Jetzt sind allerdings brisante Berichte dazu aufgetaucht. Dabei ist die Methode, dass man mithilfe von ZiPhone Drittanbietersoftware installieren kann, unglaublich einfach. Die Kollegen von sleepers.net äußerten sich jetzt allerdings dazu und haben Sicherheitsbedenken gegen die kostenlose Applikation. Man könnte sein iPhone unbrauchbar machen und es dann nur noch als Dummy benutzen.

Die Methode soll bei 9 von 10 Fällen einwandfrei funktionieren. Trifft man jedoch auf die Nummer zehn, dann ist das iPhone für immer verloren, laut Author BigBoss. Bei der Konkurrenz, wie iLiberty+ oder Pwnage, können misslungen Jailbreaks rückgängig gemacht werden, hingegen bei ZiPhone ist das nicht möglich. Der Hauptgrund für diese Problematik liege an den mangelhaften Fähigkeiten des Entwicklers, Zibri. Er habe sich die fehlerhaften Bruchstücke des Codes zusammengeklaut, anstatt sie selbst anzufertigen, so die harten Worte auf sleepers.net.

Der Prozess hat mittlerweile auch beim ZiPhone einen festen Begriff gefunden „ziphoned„. Wer das Programm bisher erfolgreich genutzt hat, hat wohl nochmals Glück gehabt. Man sollte jedoch die Finger davon lassen, wenn man nicht Gefahr laufen will, danach ein nutzloses iPhone in der Hand zu halten!



Social Bookmarking
Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Newsvine


geschrieben von \\ tags: , , , , ,

Comments are closed.