Aug 03

Nach dem Start des iPhone 3G hörte die Euphorie um das iPhone nicht auf im Gegenteil. Die Verkäufe schnellten bereits am ersten Wochenende in die Höhe, sodass so gut wie alle iPhones ausverkauft waren. Der ein oder andere spielt bestimmt auch mit dem Gedanken, sich ein iPhone zu kaufen, möchte aber keinen Zwei-Jahresvertrag mit T-Mobile eingehen. Neben dem PwnageTool, bietet ein neuseeländischer Bastler Apple Kunden, eine sogenannte TurboSIM-Karte, die zusammen mit der eignetlichen SIM-Karte dem iPhone den richtigen Mobilfunkanbieter vorspielt.

Die TurboSIM-Karte ist allerdings nur für das iPhone der ersten Generation gewesen, deswegen hat dieser nun eine entsprechende Lösung für das iPhone 3G herausgebracht. Mit der FuriouSIM-Karte lässt sich nun das iPhone 3G für alle Mobilnetze freischalten. Da die derzeitige Version des PwnageTools noch keinen Unlock für andere Netze erlaubt, wird die Hardware-Lösung in der Szene genau richtig kommen. Denn diese Hardware-Lösung erweitert die Fähigkeiten des PwnageTool 2.0, denn dieses ist Voraussetzung für diesen Adapter.

Die FuriouSIM-Karte kostet umgerechnet ca. 24 Euro, wer nicht direkt kaufen will, kann sie auch bei eBay finden, dort kostet sie allerdings 34 Euro. Die Installation fällt denkbar einfach aus, denn der Hersteller bietet eine Anleitung auf der Website und ein entsprechendes Video an. Wer dann immer noch nicht weiterkommt, der schaut sich einfach in unzähligen Foren herum.

(Video scheint momentan offline zu sein, sobald dieses wird online ist, wird es hier selbstverständlich nachträglich hinzugefügt)

gepostet von \\ tags: , , , , , , , , ,

Jul 21

Nach nur neun Tagen ist es vollbracht. Die neue iPhone-Software ist geknackt worden. Das iPhone Dev Team hat nun mit dem PwnageTool 2.0.1 ein Werkzeug für Mac OS X und Windows geschaffen, dass es ermöglicht diverse Beschränkungen des iPhone 3G aufzuheben. Ganz perfekt ist das PwnageTool zwar noch nicht, da noch einige Funktionen fehlen, aber das Fundament ist da und knackt das iPhone OS X 2.0! Neun Tage hat es gedauert, bis die neue iPhone-Software geknackt wurde.

Das PwnageTool 2.0.1 schaltet das iPhone der ersten Generation und den iPod touch frei und kann auf die aktuelle iPhone Software 2.0 aktualisiert werden. Das iPhone 3G lässt ich für Programm von Drittherstellern öffnen, der sogenannte „Jailbreak„, allerdings ist ein „Unlock“ noch nicht möglich, also nicht für SIM-Karten anderer Anbieter freischalten.

Um das PwnageTool 2.0.1 nutzen zu können, wird iTunes 7.7 zwingend vorausgesetzt. Wird die neue iPhone-Firmware auf diese Weise installiert, werden alle bisherigen Anwendungen gelöscht. Die Programmvielfalt lässt derzeit allerdings noch zum Wünschen übrig, im direkten Vergleich zu 1.1.4.

Bisher sind zwar noch keine „bösen“ Nachrichten von zerstörten iPhones, durch das PwnageTool. Allerdings ist das Verfahren mit Vorsicht zu genießen. Man errinnere sich an die Meldungen von ZiPhone, dass teilweise iPhones zur blinkenden Taschenlampe machte.

gepostet von \\ tags: , , , , , ,