Jul 21

Wie der Entwickler Mid Atlantic Consulting in seinem Blog berichtet, hat er herausgefunden das zuviele Apps in iOS 6 das iPhone, oder iPad zum Absturz bringen. Dieses stellt sich wie folgt dar. Ab über 500 installierten Apps kommt es zu langsamen Boot-Vorgängen, automatischen Reboots und andere Probleme. Bei über 1000 installierten Apps startet das iPhone, oder iPad garnicht mehr. Apples reaktion darauf war das Sie dieses nicht im Fokus hatten, da Sie sich fragten wer sich 500, oder 1000 Apps installieren wird. Darauf entgegnete  Mid Atlantic Consulting, das dass iPhone viele Geräte des täglichen lebens erstezen tut wie das Telefon, den Computer, die Spielekonsole usw. Apple wird hier jedenfalls für das Problem nun einen Fix nachliefern. Für mich persönlich ist das aber auch irrelevant, denn soviele Apps hab ich nocht installiert, aber vielleicht jemand von euch ;).

gepostet von iphoneblog \\ tags: , , , , ,

Jun 08

Arte goes iPhone oder befindet sich zumindest auf dem Weg dahin. Der französische Medienkonzern steht bereits in ersten Verhandlungen mit Apple. In erster Linie soll die Arte App die Inhalte der Arte Mediathek „Arte+7“ anbieten. Für den User soll der Service bzw. die App kostenlos sein, da man mit einem Klick auf die App direkt zur Mediathek gelangt und somit keine Rechtefragen mehr zu klären sind. Wie erfolgreich Arte mit seinen interaffinen Konzepten ist, zeigt sich bereist auf dem Arte-Youtube Channel, der unglaubliche Klickraten erzielt. In Zukunft wird der Weg zu Arte hoffentlich noch kürzer – mit Hilfe der iPhone App ist Arte dann fast überall zu sehen.

gepostet von \\ tags: , , , , , , ,

Jun 03

Das iPhone ist Seite seinem Release in aller Munde. Und das völlig zu Recht! Neben den vielen Apps bieten mittlerweile auch immer mehr Mobilfunk Anbieter das iPhone vertragsgebunden an. Der neueste im Bunde der iPhone Anbieter ist O2. Die beiden passen gut zusammen. Man hat in Verbindung mit einem Vertragsabschluss die Möglichkeit eines der 3 iPhone Modelle via Ratenzahlung zu erwerben. Zudem ist das iPhone hier auch versichert.
Ebenso in aller Munde ist das neue iPhone bzw. das weiße iPhone. Die Gerüchteküche läuft wie immer auf Hochtouren. Nun ist es ja  im Frühjahr 2011 erschienen.

In Sachen Apps tut sich wie immer viel. Neu und erwähnenswert sind: „RückenDoc“ für geplagte Büromenschen und „Mein Reisedoktor“ für Reiselustige und auch „Muttis Haushaltstipps“ landet auf der Top 3 Liste, mit wertvollen Infos für jeden Tag und kleine Probleme.

gepostet von \\ tags: , , , , , , , , , ,

Jun 02

Das iPhone ist das wohl bekannteste Smartphone auf dem aktuellen Handymarkt.
Doch warum eigentlich ? Was macht das iPhone so besonders?
Das ist nicht schwer zu beantworten. Das iPhone lässt sich zu allem umfunktionieren mit den richtigen Apps. Egal ob man es als Navigationsgerät, zum spielen und Musik hören, oder nur zum telefonieren nutzt, mit dem iPhone ist man immer auf dem neuesten Stand. Auch das surfen im Internet sowie schicken und empfangen von E-Mails und dem Lesen von aktuellen Nachrichten, bleibt man mit den richtigen Flats und Apps immer günstig informiert.
Das iPhone ist mit seiner 5-Megapixel Kamera perfekt um unvergessliche Momente auf einem Foto festzuhalten. Für diese ist auf dem 16 GB oder 32 GB großen in den Farben schwarz und weiß erhältlichen iPhone reichlich Speicherplatz.
Doch vergessen sie nicht falls Sie ein iPhone besitzen oder vorhaben sich eines zu kaufen, es mit einer passenden iPhone Hülle und Kratzfolie zu schützen.

gepostet von \\ tags: , , , , , , , , ,

Mai 27

Für alle die nicht genug Apps bekommen können ist diese Nachricht ein Segen. Diese Zahl haben die App Entwickler 148apps, Chillingo und Chomp via Facebook bekannt gegeben, wobei Apple diese noch nicht offiziell bestätigt hat. Inzwischen wurden rund 4,5 Milliarden Apps im letzten Jahr runter geladen und haben einen Umsatz von 6,8 Milliarden Dollar erzeugt. 37% der Angebotenen Apps sind dabei kostenlos und schon fast 86 Tausend Entwickler sorgen für ordentlich Nachschub. Kein wunder das man hier schon langsam den Überblick verliert. Mal sehen ob bei dieser Vielzahl an Apps nicht langsam die Ideen ausgehen. Ich bin jedenfalls gespannt was als nächstes bahnbrechendes auf uns wartet. Angry Birds hat sich ja als absoluter Top Hit bewiesen und blieb 257 Tage auf Platz 1 der Apple App Charts.

gepostet von \\ tags: , , , , , ,

Okt 18

Während andere noch versuchen das iPhone nachzuahmen, zieht der Hersteller bereits mit weiteren Neuheiten durch. Nicht nur das man seinen Gesprächspartner beim Telefonieren sehen kann, oder beeindruckende Bearbeitungsmöglichkeiten eigens erstellter Videos in HD-Qualität hat.

Mit vielen verschiedenen App’s kann man sich sein iphone so gestalten wie man es möchte. Mittlerweile werden über 250.000 App’s angeboten, die kinderleicht per Fingertipp runterzuladen sind. App’s gibt es für Kinder und Eltern, für Musikfan’s und Köche, für aktuelle Nachrichten, ja für jeden ist etwas dabei. Und jeden Tag kommen neue hinzu, so das Sie sich immer auf den aktuellen Stand bringen können. Die Audioqualität wurde ebenfalls verbessert, so das eine neue Sensoren-Technologie dem Geräuschpegel erheblich angepasst wurde.

Weltweit wurden mittlerweile über 36 Millionen iphones verkauft, die Zahlen können sich nicht irren und sprechen deutlich für die Anschaffung eines iPhone.

gepostet von \\ tags: , , , ,

Mrz 09

Der Ärger, den Entwickler mit dem iPhone App Store haben, geht weiter. Zwar sieht der Software-Laden für iPod touch und iPhone von Apple, also der App Store, von außen wie immer sehr erfolgreich aus, doch hinter den Kulissen kocht ein heftiger Streit. Der Grund ist die Auswahl von Apple, welche Programme den Usern angeboten werden. Apple regiert mit eiserner Hand, was das Rumoren vieler Entwickler nicht verstummen lässt. App Reviewer prüfen die von den Entwicklern eingereichten Programme nicht nur auf die technische Funktionsfähigkeit, sondern ebenso auf den Inhalt sowie mehrere rechtliche Kriterien. Dieser Vorgang dauert in der Regel mindestens 14 Tage. Erst dann entscheidet Apple, ob ein Programm über den App Store angeboten wird.

Viele Entwickler sind mit dieser Regelung absolut nicht einverstanden. Die Arbeit der IT-Verantwortlichen endet nicht damit, den Mitarbeitern ein Postfach einzurichten. Anschließend muss noch eine Liste anderer Aufgaben erledigt werden. Dabei erfährt allerdings kein Entwickler vorab, wie die Chancen für eine Zulassung seiner entwickelten Anwendung überhaupt stehen. Die Gründe für die Ablehnungen wirken auf Außenstehende oftmals vollkommen willkürlich. Wenn eine Anwendung abgewiesen wird, bleiben die Entwickler allerdings auf ihren Kosten sitzen. Apple gilt als der absolute Gatekeeper, also das Maß aller Dinge. Die Frage, wie sich dieser Streit entwickelt, bleibt spannend.

gepostet von iphoneblog \\ tags: , , ,

Nov 25

Viele Menschen, die das selbe Hobby oder die gleiche Tätigkeit ausüben und ausfüllen gründen in der heutigen Zeit Organisationen oder Verbände. Das dachten sich nun auch einige Entwickler im Bereich iPhone und schlossen sich ebenfalls zu so einem Verband zusammen. Davon profitieren aber vielleicht nicht nur die iPhone-Entwickler selbst, sondern auch das deutsche Land, denn hier in Deutschland befindet sich nun der Sitz dieses Verbandes.

Für die iPhone-Entwickler stand bei dem Zusammenschluss zu einem Verband das Ziel im Vordergrund, noch besser auf die Mitglieder und deren Apps aufmerksam machen zu können. Darüber hinaus soll vor allem die Kommunikation der einzelnen Mitglieder und Entwickler untereinander gefördert werden.

Der Verband der iPhone-Entwickler wird fortan den Namen VIEDA tragen, was für den Verband der iPhone-Entwickler deutschsprachiger Apps steht. Gegründet wurde dieser Verband von den beiden deutschen Entwicklern Holger Frank und Hanno Welsch. Holger Frank wurde vor allem durch seine Mitarbeit an der Entwicklung des beliebten Mobile Butler bekannt. Welsch zeichnete sich dagegen besonders mit der Programmierung des iBody aus. Dank dieser beiden bekannten Namen wird der Verband VIEDA nun sicherlich schnell an Beliebtheit und Bekanntheit gewinnen, was sich wohl auch an der Zahl der Mitglieder des Verbandes zeigen wird. Mittlerweile registrierten sich bereits über 40 Entwickler mit Wurzeln im deutschsprachigen Raum bei VIEDA.

gepostet von \\ tags: , , ,

Apr 27

Apple hat in der vergangenen Woche über seinen Application Store, über den das Unternehmen Programme für das iPhone und den iPod touch vertreibt, den Einmilliardsten Download abgewickelt. In dem Store, der seit vergangenem Juli über die Geräte selbst und über Apples Musiksoftware iTunes zu erreichen ist, gibt es zahlreiche Anwendungen für die berührungssensitiven Apple-Endgeräte, darunter Spiele, Erweiterungen und Büroanwendungen oder Lexika. Darunter sind sowohl zahlreiche kostenfreie Programme wie auch viele bezahlpflichtige Applikationen von Drittherstellern enthalten, an deren Umsatz Apple beteiligt ist. Lediglich die Aufsicht über das Portfolio des Stores liegt exklusiv in den Händen des Unternehmens aus Cupertino. Apple hatte zudem jüngst bekannt gegeben, dass der „Jubiläumsdownload“ von einem 13jährigen aus Weston in Connecticut getätigt wurde. Es habe sich um die Anwendung „Bump“ gehandelt, die den Austausch von Adressinformationen zwischen iPhone- und iPod touch-Besitzern erleichtert. Der Junge freue sich über die ausgelobte Belohnung für den Milliardendownload – Apple hatte ihm wie versprochen einen iTunes-Gutschein (10 000 US-Dollar) einen Apple-Laptop (MacBook Pro) einen iPod touch und eine Time Capsule als Belohnung spendiert.

gepostet von \\ tags: , , , ,

Mrz 15

Update:

neue Location:

Michelbergerhotel
Warschauer Strasse 39/40
first backyard

10243 Berlin

Urban Art ist eine Kunstform, die das Berliner Stadtbild prägt. Sie ist schnell, innovativ, originell und immer aktuell. adidas Orginials greift diese Kunstform ebenso innovativ, schnell und aktuell auf und launcht am 20. März 2009 den weltweit ersten mobilen Kunstführer für das iPhone: den adidas Urban Art Guide.

Der adidas Urban Art Guide ermöglicht den Nutzern Urban Art in der Stadt über das iPhone zu entdeckten. Der Guide umfasst eine Auswahl von Artworks in Berlin und enthält neben bekannten Werken auch solche in Hausfluren, Hinterhöfen oder auch an entlegenen Orten. Zu den Kunstwerken hingeführt wird der Nutzer entweder über die Umgebungssuche, empfohlene Routen oder die Galerieansicht und erhält dazu gleichzeitig Informationen zu Werk und Künstler.

Der Art Guide wird dabei ständig von der Redaktion aktualisiert und auch der User kann an der Aktualisierung mitwirken, indem er über das iPhone der Redaktion neue Werke vorschlagen kann. Darüber hinaus können alle Kunstwerke bewertet, kommentiert und anderen Nutzern empfohlen werden.

adidas Originals bietet den Urban Art Guide ab dem 20. März kostenlos für den iTunes-Store an.

Die Launch-Events von adidas:

Party am 20. März im Dice Club Michelbergerhotel: Hier findet ab 24 Uhr eine Party mit Artwork-Künstlern im Dice Club, Voltairestraße 5, Berlin statt. Dabei werden die Künstler HITOTZUKI ,Kami und Sasu aus Tokio, die Außenfassade des Dice Clubs mit ihren außergewöhnlichen Motiven bemalen. Für Musik sorgen Nomad und Hugo Capablanca, die auch gleichzeitig Leinwände bemalen werden. Luke Bennett sorgt für Live Visuals.

Rallye am 21. März: Ab 14 Uhr findet eine öffentliche Rallye in Berlin statt. Auf dieser Rallye sind 60 Berliner Artworks und 60 Paar adidas Originals sneaker als Geschenk versteckt. Zwei Paar davon sind exklusiv von Nomad designed. Ein weiteres Paar kann auf eBay ab dem 2. April ersteigert werden. Der Erlös der Auktion geht an die StreetUniverCity Berlin.

gepostet von \\ tags: , , , ,