Sep 08

iPhone 5 vorbestellen bei Vodafone

Gerüchteküche Kommentare deaktiviert für iPhone 5 vorbestellen bei Vodafone

Wie Ihr inzwischen wisst ist es am 12.9.2012 wieder soweit. Apple wird das neue und heiß erwartete iPhone 5 der Öffentlichkeit vorstellen. Die Einladungen sind schon verschickt und ich bin schon gespannt was uns hier erwartet. Den Liveticker zu dem Event werde ich aufjedenfall mit Spannung verfolgen um zu sehen ob sich die Gerüchte bewahrheiten die im Netz kursieren. Für alle und auch für mich die das neue iPhone gerne recht Zeitnah in den Händen haben wollen, hat Vodafone ein besonderen Service eingerichtet. Auf der Seite vodafone-handynews.de könnt Ihr euch schon vorab für das neue iPhone 5 registrieren, so das Ihr auch nicht lange warten müsst bis ihr es selbst erfahren könnt. Solltet Ihr natürlich nicht auf ein neues iPhone 5 scharf sein, was ich mir garnicht vorstellen kann, gibt es hier auch andere coole Smartphones.

Hier hab ich nochmal die Mainfacts zusammen getragen (sind als Gerüchte zu betrachten):

  • Ein 4 Zoll Retina 2.0 Display mit 1136 x 640 Pixel Auflösung
  • Wahrscheinlich kommt ein MagSafe Anschluss zum Einsatz
  • USB 3.0 und HDMI sind mit an Bord
  • 4G (LTE) und NFC
  • Eine 12 MP Kamera für schöne HDR Fotos
  • A5X Quad-Core Prozessor

Die Gerüchte klingen jedenfalls für mich interessant, also nicht vergessen hier bei Vodafone das iPhone 5 schonmal vorzuregistrieren.

 

gepostet von \\ tags: , , , , ,

Jul 17

Nano-Simcard für das iPhone 5?

Gerüchteküche Kommentare deaktiviert für Nano-Simcard für das iPhone 5?

Wie die Financal Times berichtete, kaufen europäische Mobilfunkanbieter massenhaft die neuen Nano Simcard Chips auf. Obwohl Apple bisher dazu keine Stellung genommen hat, gehen die Mobilfunkanbieter davon aus, das Apples neues Smartphone doch mit der neuen Sim Card Technik ausgestattet wird. Also wenn ich davon ausgehe, dann kann ich wohl demnächst mir dann eine neue Simcard meines Anbieters ordern. Nochmal zuschneiden wird dann hier wohl nicht mehr gehen, da die Chiptechnik selbst anders ist als die der Simcard oder Micro-SIM. Der größe der nano-SIM beträgt ca. 40% einer Micro-Simcard. Nun werde ich mich aber erstmal überraschen lassen und auf eine Bestätigung seitens Apple warten ob da was dran ist. Sicher ist das irgendwann die Technik sich durchsetzt da sie weniger Platz beansprucht und auf die paar Millimeter Platzgewinn sich ja zusätzliche Funktionen integrieren lassen.

gepostet von \\ tags: , , , , ,

Jun 04

Gerüchte um das iPhone 5

Gerüchteküche Kommentare deaktiviert für Gerüchte um das iPhone 5

Sollten Sie ein begeisterter Fan von dem iPhone 4 sein, dann könnten Sie unter Umständen vielleicht schon relativ bald in den Genuss des Nachfolgers kommen. Denn diversen Gerüchten zufolge wird aller Wahrscheinlichkeit nach das iPhone 5 bereits im Herbst 2011 auf den Markt kommen.

Zudem bringt es dann wohl auch einige Neuerungen mit. Neben NFC (Near Field Communication) und LTE (Long Term Evolution) soll es anscheinend auch eine Multi-SIM-Karte besitzen. Was dann bedeuten würde, dass Sie das iPhone 5 direkt bei Apple kaufen können, und nicht mehr über einen Mobilfunkanbieter. Somit könnten Sie sich, im Gegensatz zu dem iPhone 4, frei für einen solchen entscheiden. Aber auch ein größerer Bildschirm, sowie ein schnellerer Prozessor, sollen wohl mit von der Partie sein.

gepostet von \\ tags: , , , , , , , , ,

Mai 31

iPhone 5 angeblich mit fest installierter SIM-Karte

Gerüchteküche Kommentare deaktiviert für iPhone 5 angeblich mit fest installierter SIM-Karte

Offenbar plant der Multimedia-Konzern Apple Inc. nach Veröffentlichung des iPhone 4 und des iPads bereits den nächsten großen Coup. Nach Gerüchten der Mobilfunkbranche sind derzeit Techniker von Apple mit der Entwicklung eines neuen iPhones der sogenannten fünften Generation beschäftigt. Bei dem iPhone 5 ist angeblich das besondere, dasss eine SIM-Karte fest installiert wird. Laut Angaben von Bild.de ist Apple daher an einer Zusammenarbeit mit der auf SIM-Karten spezialisierten Firma Gemalto aus den Niederlanden interessiert.

Das iPhone 5 mit integrierter SIM-Karte wird wahrscheinlich wie folgt aussehen. Der Verkauf des neuen iPhones wird direkt über Apple und nicht mehr über einen Provider stattfinden. Beim Kauf des iPhones im Apple-Store entscheidet dann der Kunde, in welches Mobilfunknetz er telefonieren möchte. Daraufhin schaltet Apple das iPhone für das gewünschte Netz, zum Beispiel das Telekom-, O2-, Eplus- oder auch Vodafone-Netz frei. Die Vertragskonditionen und Netzkapazitäten erwirbt Apple zuvor direkt bei den Providern und macht sich somit selbst zum Hersteller und gleichzeitigen Netzanbieter.

gepostet von \\ tags: , , , , , , , , , ,

Nov 02

Es wurden vor einiger Zeit Gerüchte verbreitet, dass ein weißes iPhone mit dem neuen Gerät, dem iPhone 5, erscheint. Nach einer genaueren Hinterfragung bei Apple, bestätigt der Handyhersteller, dass eine Lieferverzögerung mit dem neuen weißen iPhone besteht. Das weiße Apple iPhone, wird voraussichtlich im Frühjahr 2011 erscheinen. Es wird zudem das neue iPhone 5 erscheinen.

Bislang wurden keine genaueren Gründe erwähnt, wie es zu der Verzögerung kommen konnte. Von der Seite der Firma Apple wurde erklärt, dass die weiße Variante des iPhone schwieriger in der Herstellung sei. Die Kunden, welche jedoch auf das Handy warten, werden bislang noch in Ungewissheit gehalten ohne eine klare Aussage der Firma zu bekommen.

gepostet von \\ tags: , , ,

Jun 11

Neuigkeiten von der WWDC

Allgemein Kommentare deaktiviert für Neuigkeiten von der WWDC

Auf Apples diesjähriger WWDC (Worldwide Developers Conference) drehte sich alles um die nunmehr vierte Version des iPhones. Dennoch gab es auch abseits der Ankündigung des neuen Smartphones einiges zu berichten, wenngleich am Ende natürlich alle nur von einem einzigen Thema redeten: dem iPhone 4.

Rund um den Apfel
Die Eröffnung der WWDC wurde, wie sollte es anders sein, von Apple-CEO Steve Jobs persönlich geleitet. Auf einer seiner berühmten Keynotes berichtete der 55-jährige insbesondere vom iPad, dessen weltweiter Start erst vor wenigen Monaten erfolgte. Dabei ließ er es sich nicht nehmen, auf die mittlerweile über zwei Millionen verkauften Geräte zu verweisen – ein Andrang, der so nicht erwartet wurde und der die Einführung des iPads in Europa ein paar Wochen nach hinten verschob.
In Apples hauseigenem App Store gebe es jetzt bereits über 225.000 verschiedene Applikationen, die allesamt auf iPhone oder iPad zugeschnitten sind. Zum Vergleich: Bei der letzten Keynote anlässlich der Vorstellung des iPads vor wenigen Monaten waren es noch 200.000 Programme. Von speziell auf das iPad optimierten Programmen wären bereits 8.500 Applikationen verfügbar, wobei im Durchschnitt etwa 5% aller Programme aus diversen Gründen abgelehnt werden müssten.
Auch über die Verbreitung von eBooks informierte Apple auf der WWDC. Seit Verkaufsstart des iPads wurden bereits fünf Millionen Downloads von Büchern aus Apples eigenem iBook Store verzeichnet. Normale Applikationen aus dem App Store kamen im gleichen Zeitraum auf 35 Millionen Downloads. Dass eine solche Anzahl von Büchern in der vergleichsweise kurzen Zeitspanne heruntergeladen wurde, ist dennoch überraschend. Um den Trend weiter anzukurbeln, möchte man noch diesen Monat eine neue Version der iBooks Applikation anbieten, die unter anderem Lesezeichen und PDF-Unterstützung vorweisen soll.
Neben hauseigenen Nachrichten vom Apple Chef persönlich nutzten auch Drittanbieter die WWDC, auf der über 5.200 Teilnehmer erschienen sind, um ihre eigenen Produkte zu promoten. Insbesondere ging es dabei meist um Applikationen für das iPhone, insbesondere Spiele. Farmville, welches bei Facebook mehrere Millionen Nutzer anzieht, wird es demnächst auch als iPhone App geben. Daneben will man auch Guitar Hero auf das iPhone bringen, wobei nicht ganz klar ist, wie das Spiel gespielt werden soll, denn Guitar Hero auf Konsolen wie Xbox oder PlayStation kommt mit einer großen Gitarre daher – die das iPhone bekanntlich nicht im Lieferumfang bietet.

Das Beste zum Schluss
All diese Nachrichten der WWDC wurden natürlich wieder einmal vom Update des iPhones überschattet. Das schlicht iPhone 4 betitelte Smartphone – möglicherweise hat man den Erfolg von Microsofts Windows 7 bemerkt, und sich deshalb für den einfachen und einprägsamen Namen entschieden? – macht wie gewohnt alles besser als der Vorgänger, zumindest, wenn es nach Apples Meinung geht. Punkten will man dabei vor allem durch ein neues, extrem hochauflösendes Display, einer deutlich gesteigerten Verarbeitungsqualität und dem neuen iPhone OS 4, dessen Name jedoch ebenfalls geändert wurde. Das nun iOS genannte Betriebssystem unterstützt nun endlich Multitasking und das Anlegen von Ordnern.
Bereits am 24. Juni kann das neue iPhone erworben werden. Preissenkungen sind Apple-typisch in nächster Zeit nicht zu erwarten – zumindest bis zum nächsten Jahr, wenn garantiert das iPhone 5 vorgestellt werden wird.

gepostet von iphoneblog \\ tags: , , , ,