Jul 12

Das iPhone 3GUpdate: Beim 3gStore gibts mit dem Gutscheincode „iphoneblog“ 20 Euro Rabatt :).

Spätestens mit dem Start des iPhone 3G am gestrigen Freitag, macht sich der ein oder andere bestimmt Gedanken ein iPhone zu erwerben. Viele können sich allerdings mit den Vertragskonditionen nicht anfreunden oder wollen sich nicht an einen Vertrag für 24 Monate binden. Das iPhone wird in Deutschland ausschließlich mit Vertrag angeboten, Angebote ohne Vertrag sind bisher nicht geplant. Zu guter letzt kam die Hiobsbotschaft aus den USA „Aus für iPhone-Tourismus in die USA„.

Unsere Nachbarländer sehen das allerdings etwas lockerer, sogar in den USA hat sich etwas getan. Das iPhone 3G kann nämlich durchaus ohne Vertrag erworben werden, zwar über Umwege und sicherlich nicht für jedermann zu empfehlen, aber erwerben kann man es!

Um ein iPhone ohne Vertrag zu bekommen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • iPhone 3G in Belgien – Die belgischen Gesetze verbieten eine Bindung an einen Vertrag. Aus diesem Grund ist der belgische Mobilfunkanbieter Mobistar dazu verpflichtet, dass iPhone 3G ohne Vertrag anzubieten. Mobistar bietet das iPhone 3G mit 8GB Speicherkapizität für 525 Euro und das 16GB-Modell für 615 Euro an. Beide sind ohne SIM-Lock bzw. Net-Lock.
  • iPhone 3G in der SchweizIn der Schweiz gibt es zwei Mobilfunkanbieter, darunter Swisscom und Orange. Beide bieten entsprechende Prepaid-Angebote des iPhone 3G an. So kann man das iPhone 3G ohne Vertrag bei Swisscom für 519 CHF (ca. 323 Euro) bzw. 619 CHF kaufen. Es handelt sich dabei allerdings um ein Prepaid-Angebot mit SIM-Lock! Bei Orange kann man das 8GB-Modell für 759 CHF (ca. 472 Euro) und das 16GB-Modell für 899 CHF (ca. 559 Euro) ohne Vertrag kaufen!
  • iPhone 3G in den USA – Der amerikanische Mobilfunkanbieter AT&T hat entsprechende Angebote offiziell angekündigt. Wann man jedoch auch in den USA ein iPhone 3G mit Prepaid-Angebot bzw. ohne Vertrag erwerben kann, ist jedoch eine andere Frage.

Natürlich sollte man sich genaustens überlegen, ob ein iPhone 3G mit T-Mobile-Vertrag nicht doch die bessere Lösung ist. Auch hier ist natürlich immer der persönliche Nutzen entscheidend. Man sollte jedenfalls keinesfalls voreilig handeln. Wer jedoch sein iPhone optimal und alle Funktionen voll und ganz nutzen möchte, der wird wohl um einen entsprechenden Vertrag nicht herum kommen.

gepostet von \\ tags: , , , , , , , , , , , ,

Jul 02

iPhone ohne Vertrag für 600 Dollar in den USA!

iPhone Kommentare deaktiviert für iPhone ohne Vertrag für 600 Dollar in den USA!

AT&TNoch vor wenigen Wochen berichteten wir davon, dass der iPhone-Tourismus in die USA sein Ende gefunden hat. Eine am gestrigen Dienstag veröffentlichte Pressemitteilung von AT&T könnte das jedoch ändern. So verkündete der amerikanische Mobilfunkanbieter AT&T, dass man in naher Zukunft auch in den USA das iPhone ohne Vertrag erwerben kann.

Das iPhone 3G mit 8GB Speicherkapzität soll demnach 599 US-Dollar (380 Euro) und das 16GB-Modell 699 US-Dollar (440 Euro) kosten. Bisher ist noch unklar, ob das iPhone 3G über einen Simlock verfügen wird, der bewirkt, dass man das iPhone 3G nur im AT&T-Netz benutzen kann. Der iPhone-Tourismus in die USA könnte somit zwar wiederbelebt werden, die Hürde der SIM-Entsperrung wird aber trotzdem weiter bestehen.

gepostet von \\ tags: , , , ,

Jun 25

Das neue iPhone schon am Morgen!

iPhone Kommentare deaktiviert für Das neue iPhone schon am Morgen!

Das iPhone 3GDesto näher der Release am 11. Juli rückt, desto mehr Informationen werden darüber bekannt. So wird man in Großbritannien und in den USA bereits in den frühen Morgenstunden das iPhone 3G kaufen können.

O2 in Großbritannien soll sogar Vorbestellungen entgegen nehmen, das berichtet zumindest ein Besucher eines O2-Shops im MacRumors Forum. Ausführlich wurde ihm anscheinend erklärt, dass alle O2-Shops am 1. Juli Vorbestellungen für das neue iPhone 3G annehmen. Fast vollständig könne man den Vertrag ausfüllen bzw. fertigstellen um dann den iPhone 3G Prozess am 11. Juli zu erhalten. Außerdem sollen alle Shops für den iPhone-Verkauf bereits um sieben Uhr morgens öffnen, so AppleInsider.

Der Boy Genius Report hat außerdem einen Tipp erhalten, dass AT&T das iPhone in den USA ebenfalls bereits ab acht Uhr morgens verkaufen will. Im letzten Jahr startete der Verkauf erst um 18.00 Uhr abends.

Quelle: maclife.de

gepostet von \\ tags: , , , , , , ,

Jun 24

Keine iTunes-MP3s aus dem Mobilfunknetz!

iPhone Kommentare deaktiviert für Keine iTunes-MP3s aus dem Mobilfunknetz!

Noch vor der WWDC prodelte die Gerüchteküche nur so, mitterweile hat sich das gelegt. Am 11. Juli wird es endlich soweit sein, dass iPhone 3G geht an den Start. Jetzt will Engadget jedoch erfahren haben, dass es auch mit dem neuen iPhone 3G nicht möglich sein wird, Musik aus iTunes über das 3G-Netz herunterzuladen.

Die Gründe hierfür sind die Gewinne. Die nötige Bandbreite ist ja vorhanden, jedoch könnte das wohl in einem regelrechten Problem für die Provider werden. Man stelle sich vor, wenn täglich 1000ende von Musikdateien heruntergeladen würde, dann müsste man extra Bandbreite für die iTunes-Downloads bereitstellen. Das schläg natürlich in die sowieso schon kleinen Gewinne nieder.

Einer Reportage bei Reuters zufolge wird der amerikanische Mobilfunkanbieter noch bis 2010 auf Gewinne am iPhone warten müssen. Wegen der hohen Subventionierung des Geräts in Verbindung mit einem Vertrag bei AT&T haben auch die Analysten reagiert. Der Wert der AT&T-Aktien wurde um 1,7 Prozentpunkte nach unten korrigiert.

Diese Verluste bzw. diese Gewinnerwartungen erklärt wohl auch, warum AT&T seine Kunden durch den neuen Aktivierungszwang an ihre hauseigenen Verträge bindet.

Quelle: maclife.de

gepostet von \\ tags: , , , , ,

Jun 13

AT&TBereits kurz nach der Einführung des iPhone 3G am vergangenen Montag wurde klar, dass der iPhone-Tourismus in den USA ein Ende haben wird. Jetzt sind allerdings weitere interessante Details da, wie das iPhone nun verkauft werden soll: Nur noch im AT&T-Shop soll es aktivierbar sein!

Für US-Kunen werden, nach internen Anweisungen von AT&T an seine Mitarbeite, einige Erleichterungen kommen. Dem Deutschen iPhone-Tourismus hilft das jedoch weniger, dass man bis zu drei Geräte auf einmal im AT&T-Shop kaufen kann oder nur 30 Tage Rückgaberecht hat. BoyGeniusReport listet auf, was einen noch so in den USA erwartet. Dazu gehört:

  • Rückgaberecht von 14 auf 30 Tage ausgeweitet
  • Mit 2-Jahresvertrag für 199 US-Dollar (8GB) oder 299 US-Dollar (16 GB) erhältlich
  • Endkunden zahlen 30 US-Dollar, Firmenkunden 45 US-Dollar monatlich inklusive unbegrenztem Datenverkehr und Visual Voicemail
  • Nur im AT&T- oder Apple-Shop aktivierbar, der Zweijahresvertrag muss vor Verlassen des Ladens unterschrieben worden sein: Es wird keine Prepaid-Geräte oder vertragsfreien iPhones geben.
  • Die bisherige iTunes-Aktivierung wird deshalb nicht mehr für das iPhone 3G benötigt, eine neue Aktivierungsprozedur wird extra für AT&T und Apple Stores zur Verfügung gestellt; Vorgängermodelle können allerdings weiterhin über iTunes aktiviert werden.
  • Bestehende Kunden haben die Möglichkeit einer Vertragsverlängerung um weitere zwei Jahre, müssen dann aber ebenfalls 199 bzw. 299 US-Dollar für das Gerät zahlen
  • Maximal drei Geräte können auf einmal erworben werden
  • Der Verkaufsstart wird wie im letzten Jahr mit Sicherheitspersonal und längeren Öffnungszeiten stattfinden

gepostet von \\ tags: , , , ,

Jun 11

Das iPhone 3G wird noch dieses Jahr offiziell in über vierzig Ländern erhältlich sein. Doch dieses Mal wird sich einiges dabei ändern, denn Apple scheint jetzt wohl gegen den Schwarzmarkt vorzugehen. Zu Zeiten des iPhone 1 wurde es in den USA noch ohne SIM-Sperre und ohne Aktivierung verkauft.

Bisher war es möglich das iPhone im Apple Store zu kaufen und wurde nicht dazu gezwungen, es gleich im Store zu aktivieren und an AT&T zu koppeln. Das Resultat waren jedoch teils organisierte Einkaufstouren in den Städten mit vielen Apple Stores, die dafür sorgten, dass ein erstaunlich großer Teil der Bevölkerung von China und Russland mit dem iPhone telefonierten. Diese Methodik war natürlich unter den Otto-Normal-Verbrauchern auch sehr beliebt, denn wer hierzulande kein iPhone kaufen wollte, sei es wegen der Anbieterbindung oder der teuren Tarife, reiste einfach in die USA und kaufte sich sein iPhone ohne SIM-Sperre. Dank diversen Hackingtools aktvierte man dies nun und schon hatte man ein iPhone ohne Anbieter- oder Vertragsbindung.

Jedoch könnte dem Ganzen bald ein Ende gesetzt werden. Apple und AT&T planen angeblich, die Geräte noch im Store (AT&T oder Apple Store) aktivieren zu lassen. Dieser Prozess soll maximal 12 Minuten dauern und sicherstellen, dass auch kein iPhone-Besitzer vertragslos den Store verlässt. Mark Siegel, bei AT&T für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig, hat die Pläne inzwischen bestätigt.

gepostet von \\ tags: , , , ,